E Scooter mit ABE - die Allgemeine Betriebserlaubnis ist für den Straßenverkehr unverzichtbar

Seitdem die „E-Scooter-Verordnung“ vom Juni 2019 vom Bundestag verabschiedet wurde, müssen Scooter, die im deutschen Verkehr zum Einsatz kommen, dieser entsprechen. Die Verordnung umfasst eine Reihe von Festlegungen, die von den Herstellern der Scooter zu berücksichtigen ist. Diese Regelungen unterscheiden sich von den Verordnungen anderer Länder. Deshalb sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass der E Scooter mit einer ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) ausgeliefert wird.

E-Scooter

E Scooter mit ABE: Was gehört zu den gesetzlichen Bestimmungen?

 - Maximale Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h

- Max. 500 Watt Motorleistung

- Zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen

- Er muss eine Lenk- oder Haltestange haben

- Platz für das Versicherungskennzeichen

- Einen Frontscheinwerfer

- Eine Schlussleuchte

Zudem muss der E Scooter mit ABE seitliche Reflektoren und eine Glocke haben, mit der Fahrer im Straßenverkehr auf sich aufmerksam machen können.

Jetzt kaufen

Warum ist ein E Scooter mit ABE so wichtig?

Die gesetzlichen Vorgaben wurden natürlich nicht willkürlich festgelegt. Sie sollen den Haltern der E Scooter Sicherheit im Straßenverkehr garantieren - selbiges gilt für alle anderen Verkehrsteilnehmer, die zwangsläufig in Kontakt mit E Scootern kommen. Die allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) wird vom deutschen Kraftfahrtbundesamt (KBA) vergeben und greift die gesetzlichen Regelungen auf. Neben dieser ABE gibt es für Halter noch einige andere Punkte beim Kauf von einem E Scooter mit ABE zu berücksichtigen.

Jetzt kaufen
E Scooter zugeklappt

Was muss ein E Scooter mit ABE erfüllen?

Insbesondere die technischen Details stehen im Fokus, die den gesetzlichen Kriterien entsprechen müssen. Nur dann ist der Scooter tatsächlich legal und entspricht den gesetzlichen Anforderungen- so wie beispielsweise unser IQ Scooter.

Was wird beim E Scooter mit ABE noch benötigt?

Unter anderem eine Versicherungsplakette. Das sind Klebeschilder, mit den Maßen 6,5 x 5,3 cm. Sie werden unterhalb der Rückleuchte angebracht und sind Pflicht. Solche Versicherungsplaketten werden nur an E Scooter mit ABE vergeben, weshalb das Modell weiterhin zwangsläufig für den Straßenverkehr in Deutschland zugelassen sein muss. Die Plakette kostet für gewöhnlich 20 bis 50 Euro im Jahr.

Zu berücksichtigen ist außerdem die technische Ausstattung, so beispielsweise der verwendete Akku, der sich zwangsläufig auf die maximale Reichweite auswirkt. Am besten überlegen Sie sich vorab, welche Strecken mit dem E Scooter mit ABE zurückgelegen wollen. Unser IQ Scooter lässt Ihnen die Wahl zwischen zwei Akkuvarianten, die eine Reichweite von bis zu 25 km oder alternativ max. 40 km ermöglichen. Der Lenker sollte klappbar sein, um den E Scooter mit ABE leicht transportieren und verstauen zu können.

Jetzt online einen E Scooter mit ABE bestellen

Unser Scooter ist legal und darf folglich auf deutschen Straßen gefahren werden. Mit ihm können Sie beispielsweise den Arbeitsweg oder andere kleinere Strecken zurücklegen. Mit der größeren Akkuvariante sind sogar Reichweiten bis zu 40 km erreichbar. Neben seinem eleganten, puristischen Design können Sie sich auf eine hochwertige Ausstattung und erstklassige Verarbeitung freuen. Jetzt online den E Scooter mit ABE bestellen!

Jetzt kaufen

50€ Early-Bird-Rabatt

E-Scooter

Vorbestellen lohnt sich! Mit dem Code "Earlybird" 50€ bei unserem E-Scooter iQ sparen. (Ausverkauft, wieder lieferbar ab 15.4.2020 mit Zulassung )